1/4
2/4
3/4
4/4

Engagiert von Anfang an


Wir unterstützen durch Hilfeangebote in den Bereichen:

• Frühförderung
• Integrative Kindertagesstätten
• Kegelberg-Schule
• Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM)
• heilpädagogisches Reiten
• Wohn- und Freizeiteinrichtungen
• Betreuungsangebote
• Einzelpersonen und Familien



Miteinander leben!

"Jeder Mensch hat seine Vorlieben und Abneigungen, Stärken und Schwächen.
Und niemand ist ausschließlich behindert oder nicht-behindert, ...
Die Beschreibung "behindert" wird so nie dem eigentlichen Wesen eines Menschen gerecht."
(aus dem Grundsatzproqamm der Bundesvereinigung der Lebenshilfe)


"Behindert ist, wem die erforderliche Hilfe vorenthalten wird.
Wer Hilfe braucht, hat Anspruch auf Hilfe. Erhält er die erforderliche Hilfe nicht, so ist er nicht nur individuellen Einschränkungen unterworfen, sondern er wird behindert durch die Gemeinschaft."
(Independent-Living-Bewegung)



Ein Teil des Ganzen

1958 erfolgt die Gründung der Bundesvereinigung der Lebenshilfe Deutschland als Selbsthilfeorganisation von betroffenen Eltern, Angehörigen und Fachleuten.

Heute gehören mehr als 130.000 Mitglieder in 16 Landesverbänden und über 530 Orts- und Kreisvereinigungen der Lebenshilfe an.

1965 gründete sich die Lebenshilfe Frankenberg (Eder) e. V. und hat heute fast 500 Mitglieder.

Der Verein vertritt und unterstützt die Interessen von behinderten Menschen aller Altersgruppen und deren Angehörige im Altkreis Frankenberg und angrenzende Gebiete mit einem ehrenamtlich geführten Vorstand. Der Verein ist gemeinnützig und Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverband.

Vorsitzender: Helmut Klein
Stellv. Vorsitzender: Dr. Hendrik Sommer

Die Elternvereine Lebenshilfe Frankenberg und Lebenshilfe Waldeck gründeten 1975 das Lebenshilfe-Werk Kreis Waldeck Frankenberg e. V.(LHW) als Träger von Werkstätten, Wohnheimen, Fördereinrichtungen, Kindergärten etc.

Seitdem begleiten und kontrollieren sie die Arbeit in den Gremien des LHW.